Online-Tools

GC Tour for Greasemonkey

Noch ein tol­les Grea­se­mon­key-Script, eben­falls von Madd.in. Hier­mit kann man sich eine gan­ze Tour direkt auf geocaching.com zusam­men­stel­len, dort dru­cken und/oder zum GPSr sen­den. Gran­di­os.

GCBBCode for Greasemonkey

GCBBCode für GreasemonkeyMal wie­der auf der Suche nach den ver­füg­ba­ren BBcodes für geocaching.com bin ich nach dem Googeln zunächst Wes­t468s Geo­caching-Web­log gesto­ßen, der eine sehr über­sicht­li­che Sei­te zu die­sem The­ma gestal­tet hat. (Am liebs­ten hät­te ich sie sogar kopiert 😉 ).

In einem der Kom­men­ta­re zu die­sem Blog­ein­trag habe ich jedoch das wun­der­ba­re Grea­se­mon­key-Script ent­deckt, dass Madd.in geschrie­ben und ver­öf­fent­licht hat. So bekommt man ganz ohne irgend­wel­ches Zutun ein per­fek­tes Ein­ga­be­for­mu­lar für sei­ne Logs. Dan­ke dafür.

GeoBar — Statistik-Banner

Wer, wie ich, auf Schwanz­ver­glei­che etc. steht, dem steht mit der GeoBar ein optisch anspre­chen­des Ban­ner zur Ver­fü­gung, was ledig­lich ein MyFounds-Pocket-Que­ry benö­tigt.

Statbar Modifier

Jeder kennt sie: die Geo­caching-Stat­bar. Mit die­sem Werk­zeug kann man sie nach sei­nen Wün­schen ver­än­dern — und den­noch aktu­ell hal­ten.

CacheStats

Neben dem GSAK bie­tet sich die­ses Pro­gramm für Pre­mi­umu­ser an, um optisch anspre­chen­de Sta­tis­ti­ken kin­der­leicht zu erstel­len.

CacheIcons

Mit­ten­text Plea­se gene­ra­te and pas­te your ad code here. If left empty, the ad loca­ti­on will be high­light­ed on your blog pages with a remin­der to enter your code.

Hier gibt es eini­ge zur Aus­wahl und wei­te­ren Ver­wen­dung.

CacheIcons by Neuromancer2K4

Wer noch mehr zusätz­li­che Icons für sei­ne Cache-Beschrei­bung sucht, wird hier sicher­lich fün­dig. Oder auch nicht. Denn seit gerau­mer Zeit (Mit­te 2009) sind die Icons nicht mehr online. Das hat auch spike05 fest­ge­stellt und Neu­ro­mancer mal kon­tak­tiert.  Bin auf eine etwai­ge Reak­ti­on gespannt.

Die­se ist auch mitt­ler­wei­le indi­rekt erfolgt: die deut­sche Ver­si­on der Cach­ei­cons bleibt wohl off­line. Muss man sich dem­entspre­chend halt mit der o.g. eng­li­schen Vari­an­te behel­fen.

GeoChecker

Ins­be­son­de­re für Myste­ry-Caches (nur echt mit dem blau­en Fra­ge­zei­chen) bie­tet es sich an, in sei­ner Cache­be­schrei­bung einen Link auf den GeoChecker zu set­zen. Der zeigt näm­lich nach Anga­be der gefun­den Koor­di­na­ten umge­hend an, ob es sich lohnt, sich auf den Weg zu machen oder nicht.

Cachelabel Generator

Ein wirk­lich umfang­rei­ches Online­tool, um die unter­schied­lichs­ten Cache­la­bels zu gene­rie­ren.

Google Maps Locator

Ein Online-Tool, um “mal eben” Koor­di­na­ten zu einem Ort zu ermit­teln.

Garmin-Karte mit allen Geocaches

Ja. Genau das, im POI-For­mat, bie­tet Patrick Roeder. Dazu die übli­chen Caching-Infos als auch ein wei­te­res Tool zum Visua­li­sie­ren von Track­logs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.