Mattscheibe mit Schnittbild

Ef-D
EOD Ef-D

Für meine Kamera habe ich mir ja schon recht kurz nach der Anschaffung die zusätzliche Mattscheibe Canon EOS Ef-D mit Gitterraster gekauft.  Dank dieses Gitters im Sucher fällt es doch erheblich einfacher, Bilder einigermaßen waage- bzw senkrecht aufzunehmen. Genau genommen könnte man hiermit auch rein theoretisch sogar seine Bildkomposition an sich optimieren. Zumindest wenn man auf das Raster im Sucher achtet.

Was ich jedoch immer schon an digitalen Spiegelreflexkameras vermisst habe ist ein Schnittbildindikator im Sucher. Analoge Fotoapparate besitzen solch eine halbierte Kreisfläche, deren Hälften an der waagerechten Schnittkante genau dann deckungsgleich sind, wenn das an dieser Stelle dargestellte Motiv scharf gestellt ist.

Quelle: Wikipedia
Quelle: Wikipedia

In Zeiten moderner Digitalkameras und dem damit einhergegangenen Einzug des Autofokus, wurde dieses Hilfsmittel des manuellen Fokussierens überflüssig. Es existiert somit serienmäßig in keiner Kamera.

Aus unterschiedlichen Gründen heraus möchte man jedoch dennoch diese Technik nicht missen, und so haben sich einige Anbieter darauf spezialisiert, Mattscheiben zu produzieren, die im Gegensatz zu den meisten Zubehörteilen der Hersteller genau diese Schnittbildindikatoren wieder besitzen.

Bei der Suche nach geeigneten Herstellern bin ich bei KatzEye und FocusingScreen hängengeblieben. Erstere sind allem Anschein nach quasi die Oberklasse der Mattscheiben, was sie sich allerdings auch dementsprechend bezahlen lassen, letztere sind günstiger und sollen in der Qualität nicht sonderlich nachstehen.

Wenngleich diese Dritthersteller zwar in Asien beheimatet sind, so sind diese Ersatzteile nicht wirklich günstig - zumindest wenn man davon ausgeht, dass es sich ja "nur" um ein Stück durchsichtiges Plastik handelt.

Ec-L mit Drittel-Regel-Linien
Ec-L mit Drittel-Regel-Linien

Dennoch habe ich mir bei einem dieser Anbieter eine Mattscheibe mit einem Schnittbildindikator im Design der professionellen Kameras Canon 1Ds/1D/1DMK2/MK3 [Ec-L mit 4fach geteiltem Schnittbild plus Drittel-Regel-Linien] bestellt, d.h. mit . Derzeit befindet sie sich auf dem Frankfurter Flughafen bei der Zollabfertigung.

Ich bin gespannt, wie lange ich nun noch darauf warten muss... Heute (05.11.09) ist das Paket dann doch angekommen. Beim Zollamt. Super. Denn die haben heute gearbeitet als seien sie Beamte. Ach, moment. Das sind ja Beamte. Naja. Egal. Ich hab's wenigstens.

Und wie die ersten Ergebnisse ausschauen... Der erste Eindruck, den ich beim Auspacken vor den Augen des Zollbeamten hatte, war schon etwas irritierend: es war, neben einer separaten Pingzette und zweier Fingerverhüterli ein Original Canon-Karton im Päckchen. Ich dachte, für die EOS 40d gibt es das Teil gar nicht?! Was genau hat FocusingScreen nun also mit welchem Teil gemacht? Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

06.09.2009

Was soll ich sagen? Allem Anschein nach handelt es sich nicht um eine Art Plagiat oder so, sondern um ein original Canon Ersatz- / bzw. Zubehörteil, dass FocusingScreen wohl einfach nur nachträglich bearbeitet. Dementsprechend weiß ich noch nicht, welche benutzerdefinierte Einstellung ich in der Kamera vornehmen muss, denn dort ist keine Mattscheibe Ec vorgesehen. Aber auch das werde ich noch herausfinden. Ohnehin hatte ich gestern abend nicht mehr genügend Zeit, das Scheibchen in Ruhe zu testen, der Umbau hat zwar nur knappe 30 Sekunden gedauert, aber im halbdunklen Schein meiner Schreibtischlampe war eine Funktionsprüfung nur recht beschränkt möglich.

Gib auch Du Deinen Senf dazu