Arduino Schlafmodus

Der Chip auf dem Arduino besitzt eine Schlaffunktion, mit der Strom gespart werden kann, indem die Endlosschleife, die als Programm im Chip läuft, nicht sofort, sondern nach einer einstellbaren Pause wieder von vorne beginnt.

Um die Stromsparfunktion allerdings sinnvoll nutzen zu können, sollte man den Chip und sein Programm eher ohne den Arduino drum herum benutzen, denn sowohl der USB-Chip als auch der Spannungsregulator verbrauch unabhängig von der Stromsparfunktion eine Menge Saft.

Das widerum bedeutet jedoch, dass man in seinen ATMega einen eigenen Bootloader implementieren muss, damit der Chip überhaupt weiß, was er machen soll, wenn er mit Strom versorgt wird.

Hierzu benötigt man einen separaten Flash-Programmer (z.B. Atmel AVR ISP MKII), der jedoch an den Arduino angeschlossen werden kann, so dass man sich wenigstens keine Chip-Halterung drum herum basteln muss.

Quelle

Gib auch Du Deinen Senf dazu