Photoduino gefunden…

Nachdem meine eigene Idee vor Monaten ja von mir nicht umgesetzt wurde und ich dann über die CameraAxe gestolpert war (und das ist mittlerweile ein ganz schön heißes Gerät geworden...), ist das gesamte "Projekt" erstmal völlig ins Wasser gefallen.

Zufällig habe ich dann etwas Spanisches gefunden, noch dazu unheimlich günstig (im Gegensatz zum CameraAxe, der inzwischen ganz schön im Preis zugelegt hat - $95 als Selbstbaukit):

Der Photoduino.

Kostenpunkt: 10 € für den PCB und 4 € für den Versand innerhalb der EU.

Zugegeben, mein Vorteil ist, dass sich im Laufe des vergangenen Jahres einiges an elektronischem Kleinkram angesammelt hat, so dass ich im wesentlichen außer der Platine nichts benötige.

Aktueller Stand:

  • Die Platine ist verlötet, das Display angeschlossen, ein Gehäuse gefunden.
  • Fünf Ein-/Ausgänge am Gehäuse angebracht, ebenso die beiden Menü-Taster
  • Festgestellt, dass runde Löcher in Plastikgehäuse bohren gerade noch machbar ist, diese aber freihändig in eine Flucht zu bringen genauso unmöglich ist wie mit einer Dremel-Schleifscheiben-Kombination gerade Schnitte zu erstellen
  • Bemerkt, dass min. zwei bis drei geeignete Klinkenbuchsen fehlen
  • Entdeckt, dass das Gehäuse doch schon ziemlich gefüllt ist - auch ohne die fehlenden Klinkenbuchsen und den fehlenden 9V-Block
  • Das Gehäuse für zu klein befunden.

Gib auch Du Deinen Senf dazu