Die (ungeliebte) Online-Community hat sich gemeldet…

Dann war da noch diese Online-Community, bei der ich von 2006-2008 zahlendes Mitglied war und die mir mehr als genug privaten Stress bereitet hat. Gestern bekam ich eine E-Mail, in der es beiläufig sinngemäß hieß, dass die Datenschutz-/Privatsphäreneinstellungen geändert worden seien und man sich gedacht habe, ich hätte vielleicht Interesse daran zu prüfen, ob in meinem damaligen Profil auch weiterhin alles nur für diejenigen sichtbar sei, die es sehen können sollen dürfen.

Wenigstens waren sie so fair, die E-Mail mit einem kostenlosen Freimonat zu kombinieren, denn ich hatte seit damals keinen Zugriff mehr auf irgendwelche Daten, weder zum Prüfen noch zum Korrigieren.

Nun kann ich, auch wenn der o.g. Stress sich theoretisch gelegt hat (ich könnte schwören, dass ich erst vor einigen Wochen noch genau wegen dieser Internetseite einen pauschalen Rundumanschiss bekommen habe), wenigstens dafür Sorge tragen, dass ich dort (wenigstens einigermaßen) vollständig entfernt werde. Ist halt doch etwas problematisch, wenn man mit Amerikanern zusammenarbeitet – die haben dann doch im Vergleich zu uns ein etwas eigenwilliges Verhältnis zu persönlichen Daten, deren Aufbewahrung und deren Löschung…

Mach ich mal das Beste draus…

Nachtrag:

Hat eine ganz schöne Weile gedauert, bis der Account wieder deaktiviert war. Aber ist er nun. Und ich denke alles ist leer dort. Endlich.

Gib auch Du Deinen Senf dazu